Diözese Augsburg aktuell

Diözesane Jahrestagung und Mitgliederversammlung

Die traditionell im Zweijahresrhythmus stattfindende diözesane Jahrestagung für Religionslehrkräfte an Gymnasien findet heuer von
Montag, 18.11.2019, 14.30 Uhr, bis Dienstag, 19.11.2019, 13 Uhr im Haus St. Ulrich in Augsburg statt.

Das Thema der Fortbildung lautet:

"Gott und die Cloud?" - Die Bedeutung religiöser Bildung im Umgang mit der Digitalisierung

 „Wohin ist Gott?“ „Hat er sich verlaufen wie ein Kind?“ „Ist er zu Schiff gegangen? Ausgewandert?“ „Oder hält er sich versteckt?“ „Fürchtet er sich vor uns?“ Die Fragen, mit denen Nietzsches „toller Mensch“ die Moderne einläutet, sind aktueller denn je. Dabei steckten Wissenschaft und technischer Fortschritt mit Beginn des 20. Jahrhunderts nachgerade in den Kinderschuhen. Wie „Digitalisierung“ und „künstliche Intelligenz“ unsere Welt verändern werden, ist heute noch gar nicht abzusehen. Sie stellen jedoch einen nicht weniger dramatischen Beschleunigungs- und Modernisierungsschub dar. Die Gefahren, die eine kalte, aber perfekte Welt mit sich bringt, sind uns aus den Dystopien der Literatur bekannt. Ob unsere Welt in Richtung Transhumanismus abdriften oder eine menschliche bleiben wird, das steht heute mehr denn je zur Debatte.

Das Thema „Digitalisierung“ hat alle Lebensbereiche erfasst und ist auch in Schule und RU angekommen. Über die Ökonomisierungslogik der Arbeitswelt hinaus müssen wir uns aber die Frage stellen: Welche Welt wollen wir haben? Was trauen wir uns zu? Was wollen wir sein: Rädchen im Getriebe oder Ebenbild Gottes?

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 215

500 Jahre Reformation: "Hier stehe ich ... - in meiner Klasse"

Gymnasiale Jahrestagung, 20./21.11.2017, im Haus St. Ulrich mit KRGB Wahlen

iKRGB Diözesanvorstand Augsburg Wahl 2017Eine Jahrestagung in ökumenischer Gastfreundschaft sollte es diesmal werden. Der Einladung sind dann auch nicht nur katholische, sondern eine ganze Reihe evangelischer Kollegen/innen gefolgt, sodass ein befruchtender Austausch möglich wurde.

In diesem Sinn war schon das Hauptreferat am Montagnachmittag als Dialogvortrag konzipiert. Pfarrer Christian Düfel aus Erlangen, Projekt-Koordinator der Reformationsdekade „Luther 2017“ in Bayern und zuständig für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Evangelischen Lutherischen Dekanat Erlangen, setzte sich mit Dr. Matthias Bär vom RPZ München auseinander.

Die Zuhörer/innen erlebten zum Thema „500 Jahre Reformation – Was Schülerinnen und Schüler wissen sollten. Thesen aus evangelischer und katholischer Perspektive“ eine faire Auseinandersetzung ohne Rechthaberei. Es durften widersprüchliche Ansätze einfach stehen bleiben. Nie entstand ein Kampf um das letzte Wort. Schnell wurde z.B. klar, dass die Diskussion um die Werke in der Rechtfertigungslehre einer Auseinandersetzung um Henne und Ei gleicht.

Die geschwisterliche Verbundenheit beider Kirchen, die schon in der Lutherdekade vermehrt sichtbar wurde, war auch in St. Ulrich deutlich zu spüren. Nicht zuletzt beim gemütlichen Zusammensein am Abend im Clubraum, wo sich die Konfessionen bewusst an einen Tisch setzten und durcheinander mischten.

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 1215

KRGB Augsburg Diözesanvorstandswahlen Herbst 2017

KRGB RB 2016 2 Titel1im Rahmen der Jahrestagung Gymnasium 2017

500 Jahre Reformation: „Hier stehe ich …“ – in meiner Klasse

500 Jahre nach Luthers Thesenanschlag wird die Reformation, deren Erschütterungen nicht nur religiöse, sondern auch politische, kulturelle und gesellschaftliche Folgen nach sich gezogen haben, Gegenstand einer Tagung für Religionslehrer/-innen an Gymnasien. Bei dieser sollen wichtige Problem- und Themenfelder konfessionell-dialogisch, also aus evangelischer und katholischer Perspektive, in den Blick genommen werden. Da „Dialog“ nicht als „Reden über“, sondern nur als gemeinsames Gespräch Sinn macht, ist die ökumenische Ausrichtung dieser zweitägigen Fortbildung nicht nur selbstverständlich, sondern auch Leitlinie: Arbeitskreise und Referate tragen diesem Ansinnen Rechnung und sind in der Regel konfessionell paritätisch besetzt. Adressaten und Zielgruppe sind – dieser Logik folgend – die evangelischen und katholischen Fachkolleg-/inn/-en einer Schule. Mit den zahlreichen Anregungen und Materialien bleibt dabei immer auch die Unterrichtspraxis im Blick.

Termin der Fortbildung:       20. - 21.11.2017  -> KRGB-Verbandssitzung:    Montag, 20.11.2017, 20:00 Uhr

Veranstaltungsort:                Haus St. Ulrich, Am Kappelberg 1, Augsburg

 

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 1541

diözesanen Jahrestagung und Mitgliederversammlung

dioezesenbayernVorabend der Reformation

Die diözesane Jahrestagung für Religionslehrkräfte an Gymnasien, die traditionell im Zweijahresrhythmus angeboten wird, findet heuer vom Donnerstag, 19.11.2015, 15 Uhr, bis Freitag, 20.11.2015, 15 Uhr in Augsburg/ Haus St. Ulrich statt.

Die Fortbildungsveranstaltung beleuchtet aus verschiedenen Blickwinkeln den „Vorabend der Reformation“. Religion und religiös/konfessionelle Spannungen im Kontext gesamtgesellschaftlicher Entwicklungen zu sehen – damals wie heute gewiss eine Grundvoraussetzung zum Verständnis von Konflikten und deren Aufarbeitung. Demgemäß stellt diese Fortbildung auch eine sinnvolle Ergänzung, keinesfalls eine „Doppelung“ im Hinblick auf den Bundeskongress des BKRG in Helfta Ende September dar. 

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 2195

Diözesanvorstand AUGSBURG Wahl 2013

KRGB Augsburg 2014 Vorstand

Sonja Frenken                           Sabine Nolte-Hartmann                     Jutta Esser
(Stellvertretende Vorsitzende)              (1. Vorsitzende)                        (Schriftführerin)

 

Mail-Kontakt zum gesamten Diözesanvorstand: augsburg @krgb.de

Kommentar (0) Aufrufe: 1105